//yhoko/
Yhokos Web
Logo
von Yhoko
Seitenauswahl
Index
Updates
Ich und meins
Portfolio
Malerei
Karten
Zeichnungen
Musik
Favoriten
Filmlexikon
Vorbilder
Vergangenheit
Die Nazra
Zitate
Fotoalbum
Papercraft
Taya
Luka
Allerlei
Testberichte
Eier kochen
Asus Eee PC 700
Asus Eee PC 1101
Acer Aspire One
Touchscreen
Favoritenfunktion
Die Favoritenfunktion informiert dich über Updates in diesem Web.
Kommentieren
Dein Name:
Dein Kommentar:

Yhokos Web

Okay, manche fragen sich jetzt bestimmt, warum ich ein Web auf Yhoko.com einrichte, wo doch Yhoko.com an sich schon (m)eine Webseite ist und damit viel mehr Möglichkeiten bietet. Nun, erstens soll man doch immer mit gutem Beispiel vorangehen und zweitens kann ich als Benutzer der eigenen Software vielleicht noch ein paar Schwachstellen aufdecken. Falls ihr auch welche findet ist mein Ymail-Fach 24h am Tag geöffnet.


Ein paar meiner Gedanken sind ausserdem in meinem Blog zu finden:


Und das neuste aus meiner Entwicklerwelt gibt es im dev-Tagebuch:


Literatur

Manchmal habe ich spontan das Bedürfnis, eine Geschichte aufzuschreiben. So sind im Laufe der Zeit schon einige Kurzgeschichten und auch 2-3 längere Werke entstanden, die alle im kreativen Wiki vorzufinden sind. Was mir davon besonders gelungen erscheint, habe ich im Folgenden kurz aufgelistet:



Bonsai3
Mehr über Taya
...und über Luka


Malerei

Wie kann man eigentlich am Computer malen? Damit meine ich nicht, wie im MS Paint, sondern richtig malen, mit Palette, Pinsel und Spachtel? Jikai war so freundlich, mir ArtRage zu empfehlen, vielen Dank an dieser Stelle!

Bei Artrage gibt es tatsächlich Ölfarben, die man zuerst auf das Bild auftragen und dann mit dem Spachtel verschmieren kann - dabei entstehen die typischen Unebenheiten und Ausfransungen, wie man sie auf einer Leinwand erwartet. Noch dazu ist das Programm völlig kostenlos in der Grundedition erhältlich. Ein paar Optionen und Pinsel fehlen mir zwar noch, aber bereits jetzt kann ich damit in kurzer Zeit brauchbare Ergebnisse generieren. Und wie die so aussehen, davon könnt ihr euch hier überzeugen.

Lavahöhle
Lavahöhle
Meereshorizont
Meereshorizont



Und da die Frage bereits aufkam: Ich male ohne Schablonen oder Vorlagen, frei aus dem Handgelenk.
Wer mich mit guten Ideen zu neuen Werken animieren will, findet weiter oben meinen Ymail-Link.

Webdesign

Ich glaube, dazu muss ich nicht viel sagen. Webdesign ist meine Arbeit - und mein Hobby. Nebst beruflichen Projekten finde ich immer wieder Gelegenheiten, um hobbymässig Webseiten zu gestalten. Meistens für eine Idee, die später als Projekt umgesetzt wird, manchmal aber auch "einfach so", weil mir gerade danach ist. Das Design dieser Webs hier, so wie auch das von Yhoko.com selbst, entsprang beispielsweise meiner Feder. Eine umfangreiche Referenz meiner Werke ist hier verfügbar:


Sushi

Ich esse gerne Sushi und bereite sie auch mit viel Liebe selbst zu, obwohl ich sonst überhaupt nicht gerne koche. Aber jetzt bitte nicht zu viel erwarten - an viel mehr als Hoso-Maki und einfache Ura-Maki habe ich mich bisweilen noch nicht getraut ^^;

sushi1
Mit Gurke, Maiskölbchen und Paprika
sushi2
Japanisches Gedeck


Sushi1
Gemischte Hoso-Maki
CIMG1811.JPG
Der grosse Hunger


Anime und Japan

Animes (und auch Japan insgesamt) waren schon immer eine meiner Leidenschaften. Angefangen hat das alles mit den Ausstrahlungen von "Sailor Moon" bei RTL2, damals war ich etwa 16. Dass es auch anders geht als kitschig und fröhlich hat mir dann der Film "Ghost in The Shell" gezeigt, ein Meilenstein in der Anime-Geschichte und auch Vorlage für diverse Kinofilme, insbesondere "Matrix" und Spiele wie "Syndicate Wars", ein exzellenter Klassiker. Interessanterweise kannte ich Syndicate Wars schon viel länger, dort fiel mir immer die Animation zu "Der Geist in der Muschel" auf (wörtliche Übersetzung von "The Ghost in The Shell"). Den Zusammenhang fand ich zwar erst Jahre später, der "Aha"-Effekt war dafür umso grösser.

Etwa um Jahr 1999 fing ich schliesslich mit dem Sammeln von Anime-Serien und Filmen an, was bis heute andauert. Damals noch mit Kazaa, als das unterging mit Morpheus, später und lange Zeit mit eMule und mittlerweile nur noch über das Torrent-Netzwerk haben sich bei mir schon über 5'000 Dateien (über 1 Terabyte) angesammelt. Zum Glück hat sich die Festplattenkapazität unterdessen stark vergrössert, so dass die ganze Sammlung mittlerweile auf einer einzigen Platz findet. Früher waren wenige hundert GB auf zeitweise acht Festplatten verteilt, diese haben nun andere Aufgaben in weniger speicherhungrigen Umgebungen.

Rollenspiel

Nein, nicht Lack & Leder sondern Pen & Paper. Damit sind gemütliche Abende mit 3-4 Freunden gemeint, bei denen man gemeinsam in eine Fantasiewelt eintaucht, eine Heldenrolle annimmt und spannende Abenteuer besteht. Oder auch mal unheimliche. Oder traurige.

Ich habe damals durch Jeromy und seine Dungeons & Dragons Runde zum RPG gefunden, um genau zu sein war das auf einem der Zauberwald-Treffen, wo dann auch gleich andere Zauberwäldler angesteckt wurden. Aufgrund der Distanzen konnten wir die darauffolgenden Monate nur per Chat weiterspielen, was auch sehr lustig aber für mich doch nicht ganz das Wahre ist. Danach ist es wieder abgeflaut, bis wir nach Amriswil umzogen und Jeromy wieder regelmässig Runden geleitet hat. Die Besetzung hat sich seither mehrmals geändert und mittlerweile übernehme ich einmal im Monat die Spielleitung. Wir haben auch einen Verein gegründet, um der Runde einen offiziellen Touch zu geben - mit offizieller Webseite, auf der ich einige Eindrücke unseres Spiels präsentiert:


Würfel
Ein grosser Wurf
RPG Abend
Gemütliche Runde


Die Würfel sind gefallen und je höher die Zahlen, desto Wumms bei den Gegnern. Der Spielleiterstuhl ist gerade leer, weil irgend jemand die Kamera bedienen musste.